Schlagwort-Archive: Zero Waste

And the winner is…

Danke erst mal für Eure zahlreiche Teilnahme an meiner allerersten Verlosung überhaupt. Bis Freitagabend waren es 19 Kommentare hier und auf Facebook. Ich hätte ja gedacht, dass viel mehr Menschen die englische Ausgabe von Zero Waste Home schon kennen. Aber man sieht, dass die deutsche Übersetzung wirklich Sinn macht!

Heute morgen durften meine Kinder einen Gewinner auslosen (in einem zweistufigen Verfahren, damit beide etwas dazu beitragen konnten). Zuerst hat mein Großer 3 Zettelchen gezogen und dann durte die Kleine daraus den Gewinnerzettel ziehen:

verlosung2

Herzlichen Glückwunsch liebe Nicole! Sobald ich die Adresse habe, schicke ich es los!

Und Ihr? Was macht Ihr so am Sonntagmorgen?

Bea Johnsons „Zero Waste Home“ jetzt auch auf Deutsch (und einmal auch für Euch)

Schon im Sommer schrieb mich eine Mitarbeiterin des Verlags Ludwig an mit der Nachricht, dass im Herbst „Zero Waste Home“ von Bea Johnson auch auf Deutsch erscheinen würde. Sie fragte, ob ich hier auf dem Blog darüber schreiben würde. Da mich das Buch inspiriert hat, habe ich dem gerne zugestimmt.

Seit Ende Oktober ist das Buch im Handel und prompt lagen zwei Exemplare in meinem Briefkasten. Voller Neugier habe ich mich also darauf gestürzt. Bea Johnsons „Zero Waste Home“ jetzt auch auf Deutsch (und einmal auch für Euch) weiterlesen

Samstagmorgen, Berlin, beim Bäcker

Es ist Samstagmorgen, ich habe die Brötchenwünsche meiner Familie gesammelt und bin auf dem Weg zum Bäcker. Oje, eine ganz schöne Schlange. Ich entdecke einen Bekannten (kurzes Hallo-Lächeln), einen mir unbekannten Verkäufer. Die Schlange wird kürzer, ich checke schon mal, ob alles gewünschte da ist. Jetzt bin ich dran.

Der Verkäufer hat schon eine Papiertüte in der Hand, sieht meinen Beutel – und lächelt erfreut! Schnell die Papiertüte weg, meine Brötchenwünsche eingepackt. Zur Kasse. „Mit der Zeitung 7,35 Euro – und vielen Dank, dass Sie mit Beutel einkaufen!“ Erstaunter Blick von mir. „In dem Laden, in dem ich normalerweise verkaufe, gibt es auch exakt eine Dame, die ihren eigenen Beutel mitbringt. Da freue ich mich total, wenn das auch andere machen.“

Wir unterhalten uns kurz, dass es wirklich einfach ist, soviel Sinn macht und dass es schön wäre, wenn mehr Leute das machen würden. Ich habe bezahlt, wir wünschen uns ein schönes Wochenende. Meines ist schon schön – dank dieses Erlebnisses.

Und Ihr so? Heute schon beim Bäcker gewesen?

Maturaarbeit zum Thema Zero Waste

Vor kurzem bekam ich eine Anfrage von einer Schweizer Schülerin, die ihre Maturaarbeit (Abschlussarbeit) über das Zero-Waste-Living schreibt. Dafür plant sie einen 3-wöchigen Selbstversuch und möchte danach einen Ratgeber mit einfachen Alltagstipps für weniger Abfall gestalten. Wie cool ist das denn???

Vorher informiert sie sich und hat dazu mir (und sicherlich vielen anderen) ein paar Fragen geschickt, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Maturaarbeit zum Thema Zero Waste weiterlesen